deutsch english

LED Lexikon

LED Lexikon

CRI (Color Rendering Index)
In Deutschland spricht man auch vom Farbwiedergabeindex. Ein Wert von 100 bedeutet, dass keinerlei Verfälschung der Farben durch die Lichtquelle stattfindet. Der Wert bezieht sich nicht auf die Farbtemperatur des Leuchtmittels, sondern auf die Farben der beleuchteten Umgebung.


Farbspektrum
Das menschliche Auge nimmt das Farbspektrum zwischen 380 bis 750Nm wahr. Das Licht von Kompaktleuchtstoffröhren (Energiesparlampen) wird von vielen Menschen als unangenehm empfunden, da kein durchgängiges Spektrum, sondern nur einzelne Abschnitte erzeugt werden. LEDs hingegen haben ein durchgängiges Spektrum, aber oft eine starke Spitze im blauen Bereich des Spektrums. Segula LEDs hingegen haben ein Spektrum, dass dem der herkömmlichen Glühlampe sehr ähnlich ist und ein sehr warmes angenehmes Licht erzeugt. Siehe hierzu auch den Punkt Kelvin im Lexikon.


Kelvin und Lichtfarbe
Kelvin (K) ist die Einheit der Farbtemperatur. Damit wird die Lichtfarbe der LED-Lampe beschrieben. Je „wärmer” das Licht erscheint, desto niedriger ist der Wert in Kelvin. Beispiel: Eine LED-Lampe mit einer Farbtemperatur von 2.700 K erscheint „wärmer” als eine Lampe mit einer Farbtemperatur von 3.500 K. Grundsätzlich wird zwischen Warmweiß (unter 3.300 K), Neutralweiß (von 3.300 K bis 5.300 K) und Tageslichtweiß (über 5.300 K) unterschieden. Im Wohnbereich und ähnlichen Umgebungen werden i.d.R. warme Lichtfarben bevorzugt.

 

Lumen (lm)

In Lumen wird das von einem Leuchtmittel erzeugte Licht gemessen. Mehr dazu auch unter Watt/Wattvergleich.


Quecksilber

Energiesparlampen enthalten Quecksilber. Dies ist schädlich für Mensch und Natur. Selbst wenn Hersteller die Menge an enthaltenem Quecksilber in Energiesparlampen deutlich senken konnten bedeutet dies dennoch keine Entwarnung. Insbesondere bei der Herstellung und Entsorgung von Bruch in den Fabriken tritt Quecksilber aus. Ein verantwortlicher Umgang mit der Natur und den im Herstellungsprozess eingebundenen Menschen sollte zum Umdenken stimmen. Auch werden viele Energiesparlampen nicht fachgerecht im Sondermüll entsorgt sondern landen im Hausmüll. LEDs enthalten kein Quecksilber. Schaltzyklen Die Lebensdauer vieler LED-Leuchtmittel und Kompaktleuchtstofflampen wird durch Schaltzyklen (Ein- bzw. Ausschalten) teilweise deutlich verkürzt. Eine hohe Schaltfestigkeit ist somit ein entscheidendes Qualitätsmerkmal für LED-Leuchtmittel. Segula LEDs halten bis zu 1 Million Schaltzyklen. Somit
hat die Schaltfestigkeit bei Segula LEDs kaum Einfluss auf die Lebensdauer.

 

Watt / Wattvergleich
Die herkömmlichen Wattangaben als Orientierung für die Lichtstärke gelten für LED-Leuchtmittel nicht. Der neue Anhaltspunkt ist die Lichtstärkeangabe in Lumen auf der Verpackung. Um den Umstieg zu erleichtern ist ein Vergleich mit herkömmlichen Wattangaben auf der Verpackung hilfreich.


Die EU hat in einer Verordnung festgelegt, bei welcher Lichtstärke (in Lumen) herkömmliche Glühlampen ersetzt werden. Von LEDs wird jedoch ein höhere Lumenzahl verlangt als bei herkömmlichen Glühlampen. Die Grafik verdeutlicht den Vergleich verschiedener Leuchtmittel untereinander mit der entsprechenden Wattzahl einer handelsüblichen Glülampe.


Der Wattverbrauch ist bei LED Leuchtmitteln keine gute Orientierung mehr. Lumen ist der entscheidende Faktor für die Lichtausbeute. In dieser Tabelle finden Sie Orientierung gemäß der durch die EU vorgegebenen Werte. Im Vergleich stehen zudem die Lumenwerte herkömmlicher Glühlampen.


Wattage is not a reliable data for light output anymore. Lumen has become the decisive measure. The table helps you to compare the different technologies
based on EU law. For comparison we also added the Lumen for incandescent bulbs.

 

Energiesparlampe

Halogen

LED

Watt

Lumen

125

119

136

15

90

229

217

249

25

220

432

410

470

40

415

741

702

806

60

710

970

920

1055

75

935

1398

1326

1521

100

1340

2253

2137

2452

150

2180

 

 

 

 

 

 

Zurück

Parse Time (Ladezeit): 0.473s