Schutzarten

Schutz gegen Staub, feste Fremdkörper und Wasser

Leuchten müssen entsprechend der Beanspruchung durch Feuchtigkeit und Staub einer bestimmten Schutzart angehören. Die geringste Schutzart ist "abgedeckt", d. h. die Leuchten weisen keinen Schutz gegen Feuchtigkeit und Staub auf, sind aber soweit abgedeckt, dass ohne Werkzeug keine unter Spannung stehenden Teile berührt werden können.
 
Leuchten ohne Angabe der Schutzart haben IP 20. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über Schutzarten, ihre Bezeichnungen und Symbole:
 
Schutzarten IP nach DIN EN 60529

Fremdkörperschutz über Schutz gegen Berührung hinaus
1. Ziffer

ZifferSymbolBedeutung
2-Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser größer als 12 mm
4-Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser größer als 1 mm
5Symbol 5Schutz gegen schädliche Staubablagerungen. Das Eindringen von Staub ist nicht vollkommen verhindert; aber der Staub darf nicht in so großen Mengen eindringen, dass die Arbeitsweise der Leuchte beeinträchtigt wird
6Symbol 6Schutz gegen Eindringen von Staub; Staubdicht


Wasserschutz
2. Ziffer

ZifferSymbolBedeutung
0-Kein besonderer Schutz
3Symbol 3Schutz gegen Wasser, das in einem beliebigen Winkel bis 60 Grad zur Senkrechten fällt
4Symbol 4Schutz gegen Wasser, das aus allen Richtungen gegen die Leuchte spritzt
5Symbol 5Schutz gegen einen Wasserstrahl aus einer Düse, der aus allen Richtungen gegen die Leuchte gerichtet wird
7Symbol 7Schutz gegen Wasser, wenn die Leuchte unter festgelegten Druck- und Zeitbedingungen in Wasser getaucht wird
8Symbol 8Die Leuchte ist geeignet zum dauernden Untertauchen in Wasser bei Bedingungen, die durch den Hersteller zu beschreiben sind

 

Parse Time: 0.321s